zurück zu publimed

Medialeistung und Leserschaftsdaten

Kurzcharakteristik
Medialeistung
Formate & Preise
Supplement
Erscheinungstermine
Technische Daten
Geschäftsbedingungen
Mediadaten Ausdruck
Mediadaten Download

Übersicht Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Streuplan Welche Zeitschriften berücksichtigen Sie?

Vergleich Gynäkologische Fachzeitschriften nach LA-MED 2016

Leserschaftsdaten FRAUENARZT nach FA-Leseranalyse 2016

Einzelheiten zu den Untersuchungen

Ansprechpartner für Anzeigenkunden

 

   


Gynäkologische Fachzeitschriften im Vergleich nach LA-MED 2016

   

Der FRAUENARZT deckt die Zielgruppe „Gynäkologen“ in jeder Hinsicht am besten ab.
Die LpA-Reichweite ist der für die Mediaplanung wichtigste Wert, der für jeden Titel angibt, wieviel Prozent der Zielgruppe mit einer durchschnittlichen Ausgabe erreicht werden.
Die Positionierung nach den LpA-Werten zeigt, dass kein anderer gynäkologischer Fachtitel die Zielgruppen der Gynäkologen so gut abdeckt, wie der FRAUENARZT.

LpA-Reichweiten

 
 

LpA-ReichweitenLpA-Reichweiten

 

Der FRAUENARZT wird mit Abstand am regelmäßigsten genutzt.
Der Anteil der Kernleser zeigt, welcher Teil der Leserschaft (WLK) regelmäßig jede Ausgabe liest. Was nützt Ihnen die Werbung in einer Zeitschrift, in die der Bezieher gar nicht reinschaut? Auch beim Anteil der Kernleser liegt der FRAUENARZT mit großem Abstand vor den anderen gynäkologischen Fachzeitschriften.

Anteil Kernleser


Anteil Kernleser

WLK (Weitester Leserkreis) = Leser, die im vergangenen Jahr mindestens eine Ausgabe gelesen bzw. durchgeblättert haben.

Kernleser = Leser, die jede der letzten 6 Ausgaben gelesen bzw. durchgeblättert haben.

 

Der FRAUENARZT wird mit Abstand am besten bewertet.
Die LA-Med ermittelt die Wertschätzung für die einzelnen Zeitschriften (Leser-Blatt-Bindung) mit der Frage: „Wenn es diese Zeitschrift nicht mehr geben würde, würden Sie diese dann sehr stark vermissen (= 5), stark vermissen (= 4) … überhaupt nicht vermissen (= 1)?“
Die durchschnittliche Leser-Blatt-Bindung für alle erhobenen Titel lag 2016 bei 3,1.
Die Abbildung zeigt, wie stark die einzelnen Zeitschriften über bzw. unter diesem Durchschnittswert liegen. Unter den Fachzeitschriften für Gynäkologen genießt der FRAUENARZT mit großem Abstand die höchste Wertschätzung.

Leser-Blatt-Bindung


Leser-Blatt-Bindung

 

Übersicht Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Streuplan Welche Zeitschriften berücksichtigen Sie?

Vergleich Gynäkologische Fachzeitschriften nach LA-MED 2016

Leserschaftsdaten FRAUENARZT nach FA-Leseranalyse 2016

Einzelheiten zu den Untersuchungen

Ansprechpartner für Anzeigenkunden

 

zum Seitenanfang